Datenschutzhinweis

Informationspflicht nach Art. 13 DSGVO

Verantwortlicher

Digital Hub Cologne GmbH
Gottfried-Hagen-Str. 62, 51105 Köln, Deutschland

Gesetzlich vertreten durch die Geschäftsführung
Florian Warnken (Geschäftsführer)
+49 221 9758084-0
kontakt@digital-rheinland.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
Kompass Datenschutz
Fischenicher Str. 10, 50354 Hürth
besold (at) kompass-datenschutz.de
+49 1575 26 23 22 4

Die Adresse unserer Website ist: https://mittelstand-digital-rheinland.de

Stand: 7. September 2022

 

Zweck

Nach Telemediengesetz und der EU-Datenschutzgrundverordnung sind wir verpflichtet Sie in einfacher Sprache über die Erhebung, Übermittlung, Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten zu informieren. Zunächst einmal bieten wir Ihnen Informationen zum Sachthema, über unser Team und unsere Dienstleistungen unter https://mittelstand-digital-rheinland.de an, dabei erheben wir – zwangsläufig – Daten.

 

Personenbezogene Daten

Gemäß Art 4 Abs. 1 DSGVO sind „personenbezogene Daten“ alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (…) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind;“

Welche Daten wir von Ihnen erheben, verarbeiten oder nutzen

Wir erheben, verarbeiten oder nutzen grundsätzlich keine personenbezogenen Daten von Ihnen, wenn Sie das Informationsangebot auf unserer Website nutzen. Es gibt keine Regel ohne Ausnahme. Damit wir bestimmte Leistungen für Sie erbringen können, benötigen wir einige Ihrer personenbezogenen Daten. Hierüber informieren wir Sie wie folgt:

Datenerhebung aus technischen Gründen

Bei jedem Ihrer Besuche auf unserer Website erheben wir automatisch Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Hierbei handelt es sich um folgende Informationen:

  • Typ und Version Ihres Browsers
  • Ihr Betriebssystem
  • Die eingegebene URL
  • Datum und Uhrzeit des Seitenaufrufs
  • Ihre IP-Adresse (s.u.)

Wir haben keine Möglichkeit, diese Daten zu Ihrer Person zuzuordnen und führen diese Daten auch mit anderen Datenquellen nicht zusammen. Die Speicherdauer der Zugriffe auf unserer Website beträgt maximal 60 Tage.

 

IP-Adressen

Die Access-Logs der Webserver protokollieren, welche Seitenaufrufe zu welchem Zeitpunkt stattgefunden haben. Sie beinhalten folgende Daten: IP, Verzeichnisschutzbenutzer, Datum, Uhrzeit, aufgerufene Seiten, Protokolle, Statuscode, Datenmenge, Referer, User Agent, aufgerufener Hostname.

Die IP-Adressen werden dabei anonymisiert gespeichert. Hierzu werden die letzten drei Ziffern entfernt, d.h. aus 127.0.0.1 wird 127.0.0.*. IPv6-Adressen werden ebenfalls anonymisiert. Die anonymisierten IP-Adressen werden für 60 Tage aufbewahrt. Angaben zum verwendeten Verzeichnisschutzbenutzer werden nach einem Tag anonymisiert.

Eine Herstellung eines Personenbezuges ist dann nicht mehr möglich. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser „Interesse“ i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. f) ist der Betrieb dieser Internetseite die Umsetzung der Schutzziele der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit der Daten.

 

Kontaktformular

Wir bieten auf unserer Internetseite verschiedene Kontaktformulare an, über das Sie Informationen zu unseren Produkten und Dienstleistungen anfordern oder allgemein Kontakt aufnehmen können. Neben den freiwilligen Angaben und Ihrem Nachrichteninhalt verlangen wir die Angabe folgender Informationen von Ihnen:

  • Vorname, Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Anrede
  • Unternehmensname
  • Straße, Hausnummer
  • Postleitzahl
  • Ort

Wir benötigen diese Angaben, um Ihre Anfrage zu bearbeiten, Sie korrekt anzusprechen und Ihnen eine Antwort zukommen zu lassen. Anfragen, die über das Kontaktformular unserer Internetseite eingehen, werden in der Regel in unserem System gespeichert. Unsere Systeme werden regelmäßig dahingehend überprüft, ob Daten gelöscht werden können. Sollten Daten im Rahmen einer Kunden- oder Interessentenbeziehung nicht weiter erforderlich sein oder ein entgegenstehendes Interesse des Kunden überwiegen, werden wir die betreffenden Daten löschen, sofern dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser „Interesse“ i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. f) ist die Kommunikation mit Kunden und Interessenten.

 

Kontaktaufnahme per E-Mail

Sollten Sie sich per E-Mail an uns wenden, benötigen wir Ihre personenbezogenen Daten. Wir erheben, verarbeiten oder nutzen Ihre personenbezogenen Daten nur soweit und solange wir diese benötigen, um unsere Leistungen Ihnen gegenüber zu erbringen. Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, nachdem wir unsere Leistung für Sie erbracht haben, es sei denn wir sind gesetzlich dazu verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten länger zu speichern. Bitte beachten Sie unsere besonderen Hinweise, falls Sie sich bei uns per E-Mail bewerben oder uns Informationen zur Anbahnung eines Geschäftsverhältnisses zuleiten.

 

Datenverarbeitung zum Zweck der Bewerbung

Wir bieten Ihnen auf unserer Website die Möglichkeit, sich auf offene Stellen zu bewerben. Hierzu stehen Ihnen ausgewählte Mitarbeiter zur Verfügung. Gerne können Sie diesen Ihre Bewerbungsunterlagen zuleiten. Wir prüfen Ihre Unterlagen und teilen Ihnen das Ergebnis unserer Prüfung mit. Sollten wir uns nicht für Sie als neue Mitarbeiterin oder Mitarbeiter entscheiden, werden wir Ihre personenbezogenen Daten sperren und nach Ablauf von maximal sechs Monaten löschen.

 

Datenverarbeitung zum Zweck der Geschäftsanbahnung

Sollten Sie uns zum Zwecke der Geschäftsanbahnung (z.B. Schilderung des zu prüfenden Sachverhalts, eine konkrete Frage, Übersendung von Unterlagen) kontaktieren, speichern wir diese E-Mail in unserem System. Wie lange wir Ihre E-Mail und etwaige Anhänge verwenden dürfen, ergibt sich aus den jeweiligen Bedarf.

 

Empfänger oder Kategorien der Empfänger

Alle Daten, die über unsere Seite erhoben werden, verbleiben ausschließlich in unserem Haus auf unseren Servern. Inhalte von E-Mails gelangen ausschließlich unseren Mitarbeitern zur Kenntnis und werden absolut vertraulich behandelt. Wir werden Daten, die wir bei Ihrem Besuch auf unserer Website protokolliert haben nur dann an Dritte weitergeben, wenn

  • wir gesetzlich oder durch eine Gerichtsentscheidung hierzu verpflichtet sind oder
  • wir die protokollierten Daten benötigen, um Angriffe auf unsere Infrastruktur straf- und/oder zivilrechtlich zu verfolgen.

 

Rechtliche Grundlage

Wir sind grundsätzlich bemüht Ihre Daten nur mit Ihrer Einwilligung zu verarbeiten.  Ihre Daten können aber auch auf Grundlage des Art 6 Abs. 1 (f) der DSGVO dem berechtigen Interesse verarbeitet, z.B. zur Geschäftsanbahnung etc. um Sie auch ohne Einwilligung zu kontaktieren oder Durchsetzung oder Abwehr zivilrechtlicher Ansprüche aus den vertraglichen und gesetzlichen Schuldverhältnissen. Wir verarbeiten und speichern Daten im Rahm der gesetzlichen Verpflichtung, zur Erfüllung der vertraglichen Grundlagen, z.B. zur Einhaltung von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen (Art. 6. Abs. 1 (c)). Besteht die Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten im Rahmen der gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben Weise oder ist diese für einen Vertragsabschluss erforderlich, werden wir diese veranlassen.

 

Analyse und Cookies

Koko-Analytics
Auf unserer Seite setzen wir  im Fall Ihrer aktiven Einwilligung zum Zählen der Besucher und Seitenaufrufe das Plugin ein „Koko-Analytics“ ein. Bei Ihrem Besuch auf unserer Website legt „Koko-Analytics“ einen Cookie in Ihrem Browser ab. Wir nutzen diesen HTML-Cookie mit dem Namen „_koko_analytics_pages_viewed“, der einen Monat maximal verbleibt, um wiederkehrende Besucher zu identifizieren. Rechtsgrundlage ist das berechtigte Interesse nach Art. 6. Abs. 1 lit f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, dass wir wissen müssen, ob unsere Seite besucht wird und ob das Plugin richtig funktioniert. Wir nutzen diese Informationen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen. Wir können aus den verarbeiteten Daten keine Nutzungsprofile der Nutzer erstellen und keinen Personenbezug herstellen.

 

Matomo Analytics

Auf unserer Seite setzen wir im Fall Ihrer aktiven Einwilligung zum Zählen der Besucher und Seitenaufrufe das Plugin „Matomo Analytics“ ein. Bei Ihrem Besuch auf unserer Website legt „Matomo Analytics“ einen Cookie in Ihrem Browser ab. Wir nutzen diesen HTML-Cookie mit dem Namen „_pk_id“ bzw. „_pk_ses“ ergänzt im Namen um anonymisierte Kennziffern, der einen Monat maximal verbleibt, um wiederkehrende Besucher zu identifizieren. Rechtsgrundlage ist das berechtigte Interesse nach Art. 6. Abs. 1 lit f DSGVO. Unser „Interesse“ besteht darin, dass wir wissen müssen, ob unsere Seite besucht wird und ob das Plugin richtig funktioniert. Wir nutzen diese Informationen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen. Wir können aus den verarbeiteten Daten keine Nutzungsprofile der Nutzer erstellen und keinen Personenbezug herstellen.

You may choose to prevent this website from aggregating and analyzing the actions you take here. Doing so will protect your privacy, but will also prevent the owner from learning from your actions and creating a better experience for you and other users.

 

Ihre Widerspruchsmöglichkeit

Sie können der Speicherung von Cookies widersprechen, indem Sie die Speicherung durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern (Lesen Sie dazu unsere Hinweise unter dem Punkt „Nutzung unserer Website ohne Cookies“). Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Unsere „Verarbeitung“ i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. a) beruht auf Ihrer Einwilligung.

 

Cookies

Diese Internetseite verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textinformationen, die über Browser im Endgerät als Datei gespeichert werden. Cookies stellen keine schadhaften Dateien dar, sondern erlauben User Interaktionen. Die Cookies von unserer Seite tragen folgende Bezeichnung:

_PHPSESSID
_avia…
_pk_id…
_pk_ses…
koko-analytics
wp…
wordpress…

 

Session-Cookie

Meist werden nur für die Dauer der Sitzung („Session-Cookies“) verwendet, um die sog. „Session“ zu managen.

 

Webanalyse-Cookies

Das Analyse-Tool funktioniert durch das Setzen eines Cookies, das über das Ende Ihres Besuches hinaus als sog. “Persistent Cookie” als kleine Textdatei auf Ihrem Endgerät gespeichert wird. Die genaue Beschreibung des Prozesses finden Sie oben unter Einsatz von Google Analytics.

 

Applikations-Cookies

Applikations-Cookies werdem zum Beispiel beim Einsatz Blogs verwendet. Bei reinem Besuch der Website werden keine Cookies im Browser des Besuchers gesetzt. Wenn aber z.B. ein Kommentar zu einem Artikel über die Kommentarfunktion übermittelt wird, wird ein Cookie gesetzt. Die Dauer der Datenspeicherung beträgt: 6 Monate.
Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO in Verbindung mit § 15 TMG. Unser „Interesse“ i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. f) ist der Betrieb dieser Internetseiten.

 

Übermittlung Daten in Drittstaaten

Der Verantwortliche beabsichtigt, Ihre personenbezogenen Daten gemäß des Angemessenheitsbeschlusses der EU-Kommission (EU-US Privacy Shield) in ein Drittland (z.B. USA) zu übermitteln. Ihre Daten werden dazu an die unten genannten Unternehmen übermittelt und zu den folgenden Zwecken verarbeitet.

 

Youtube-Plugin

Unsere Website nutzt Plugins der von Google betriebenen Seite YouTube. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie eine unserer mit einem YouTube- Plugin ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem Youtube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen und und die entsprechenden Cookies von YouTube löschen. Weitere Informationen zum Umgang von Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy

 

 

Vimeo-Plugin

Für die Einbindung von Videos auf unserer Website nutzen wir den Drittanbieter Vimeo (Vimeo Inc., 555 West 18th Street New York, New York 10011, USA). Wenn Sie eine Seite unseres Internetangebotes aufrufen, auf welchem ein Video über Vimeo eingebunden ist, wird über ein Plug-in eine Verbindung zu den Servern von Vimeo in den USA hergestellt. Dabei wird an die Server von Vimeo übermittelt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben und die Daten im Zusammenhang mit ihrem Besuch übermittelt. Wenn Sie dabei bei Vimeo eingeloggt sind, ordnet Vimeo diese Information Ihrem persönlichen Benutzerkonto zu. Bei aktiver Nutzung des Plugins, wie etwa durch Abspielen des eingebundenen Videos, kann auch diese Information Ihrem Benutzerkonto zugeordnet werden. Die Zuordnung zu Ihrem Viemeo-Benutzerkonto können Sie verhindern, indem Sie sich vor der Nutzung unserer Internetseite aus ihrem Vimeo-Benutzerkonto ausloggen und die entsprechenden Cookies von Vimeo löschen. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und Hinweise zum Datenschutz durch Vimeo finden Sie unter https://vimeo.com/privacy

 

Eventbrite

Für Ihre Möglichkeit, die Teilnahme an unseren Events zu buchen, nutzen wir das Tool „Eventbrite“, welches von der Eventbrite, Inc., 155 5th Street, Floor 7, San Francisco, CA 94103, USA betrieben wird. Dies erfolgt mittels iframe oder als direkter Link auf das Angebot von Eventbrite. Wenn sie diesen Service aufrufen, haben Sie den Eindruck auf unserer Seite zu bleiben, tatsächlich verlassen Sie die Seite und befinden sich auf dem Angebot von Eventbrite. Wenn Sie sich für ein Event anmelden, werden Sie auf die Webseite von Eventbrite weitergeleitet. Auf die Datenverarbeitung durch Eventbrite haben wir keinen Einfluss. Die Eventbrite Inc. Wurde im Rahmen des EU-US-Privcy-Shield des US-Handelsministeriums und der Europäischen Kommission in Bezug auf die Erhebung, Nutzung und Aufbewahrung personenbezogener Daten in den USA zertifiziert. Welche Daten die Eventbrite Inc. im Rahmen des Pogramms erhebt, verarbeitet und nutzt und für welche Zwecke dies geschieht erfahren Sie auf: https://www.eventbrite.de/support/articles/de/Troubleshooting/Informationen-zum-EU-US-Datenschutzschild?lg=de . Weitere Informationen dazu, wie Eventbrite Inc. personenbezogene Daten verwendet, erhalten Sie in der Datenschutzrichtlinie von Eventbrite: https://www.eventbrite.de/support/articles/de/Troubleshooting/datenschutzrichtlinien-von-eventbrite?lg=de.

Um sich bei Eventbrite für ein Event anzumelden, müssen Sie folgende Daten an Eventbrite Inc. übermitteln: Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Ticketart, Event-ID, Einwilligungen zur elektronischen Datenerhebung und -nutzung.

Zudem erheben wir je nach Art der Veranstaltung darüber hinaus weitere Daten von Ihnen: Anrede, Berufsbezeichnung, Unternehmen / Organisation, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Einwilligungen zum Erhalt unseres Newsletters.

Als Veranstalter erhalten wir von Eventbrite Zugriff auf die oben aufgeführten Daten der Teilnehmer eines Events. Die Daten verwenden wir für die Zwecke der Vor- und Nachbereitung des Events. Für eine bessere zukünftige Planung des Eventangebotes verwenden wir Daten über die Teilnahme an Events, um die Inanspruchnahme und Auslastung der Events zu untersuchen.
Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) und f) DSGVO. Unser „Interesse“ i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. f) ist die Planung und Organisation von Veranstaltungen. Art. 6 Abs. 1 lit. a) setzt Ihre Einwilligung voraus.

 

Marktforschung und Marktanalyse

Marktforschung und Marktanalyse stellt einen wesentlichen Bestandteil unserer Arbeit dar. Nicht nur am Puls der Zeit zu sein, sondern auch die regionalen und lokalen Entwicklungen im Sinne unserer „Kunden“ zu beobachten, zu analysieren und zu bewerten und Ihnen gegenüber fundamentiert zu dokumentieren ist für unsere Aufgabenerfüllung unablässig. Trotz DSGVO und BDSG neue Fassung möchten wir dies auch weitermachen. Daher informieren wir Sie heute vorab darüber, dass wir für unsere Umfrage-Tools eine Einwilligung erbitten. Zunächst einmal erheben wie Ihre Daten anonymisiert, soweit wie möglich können wir aber in der Analyse Gruppen darstellen, welche ggf. Rückschlüsse auf Einzelpersonen zulassen, womit die Datenerhebung eben nicht anonymisiert wäre. Insofern sehen wir uns gezwungen, als Rechtsgrundlage bei der Datenerhebung eine Einwilligung einzuholen.

Hinweise: Sie können frei entscheiden, ob Sie diesen Marktforschungsbogen ausfüllen möchten oder nicht. Ihre von uns eingeholte Einwilligung kann selbstverständlich zu jederzeit ganz oder teilweise widerrufen werden. Wir werden dann Ihre Fragebogendaten innerhalb von zwei Wochen löschen, soweit wir eine Zuordnung herstellen können.

Grundlage für die Verarbeitung der Daten ist der Zweck der Marktforschung und Marktanalyse. Wir verwenden Ihre Einträge in Online-Survey-Tools gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. (a), Ihrer Einwilligung. Im Falle eines Widerspruchs werden Ihre Einträge an den entsprechenden Stellen entfernen werden.

Das Online-Survey-Tool „SoSci Survey“ wird von „SoSci Survey GmbH“ angeboten und betrieben. Nähere Informationen zu den Datenschutzmaßnahmen des Dienstleisters enthält die Seite https://www.soscisurvey.de/help/doku.php/de:general:privacy. Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. (c) und lit. (f) DSGVO.

Das Online-Survey-Tool „LimeSurvey“ ist fest auf unserem Server eingebunden und die Einzeleinträge bleiben fest in unserem Haus und werden nicht an Dienstleister oder andere weitergegeben. Wir beabsichtigen Ihnen die Ergebnisse aus unseren Analysen per Email zu übersenden, d.h. die Inhalte können an Dritte gelangen, wobei nicht davon auszugehen ist, dass Dritte einen Personenbezug herstellen können.

Das Online-Survey-Tool „Typeform“ ist ein US-Dienstleister, der zum einem einen Verantwortlichen in der EU bestellt hat, zum anderen diverse US-Dienstleister eingesetzt hat.  Die USA gelten nach Ansicht des EuGHs als unsicheres Drittland. Wenn Sie also an der Umfragen teilnehmen, dann willigen Sie auch in die Datenübermittlung in die USA ein – Art. 49 Abs. 1 lit. (a) DSGVO.

Wir beabsichtigen bei einigen unserer Umfragen, Ihnen die Ergebnisse aus unseren Analysen per E-Mail zu übersenden, d.h. die Inhalte können an Dritte gelangen, wobei nicht davon auszugehen ist, dass Dritte einen Personenbezug herstellen können.

Wir speichern und verarbeiten Ihre Daten bis zu einem Widerruf bzw. einem Widerspruch gegen die Verwendung der Daten. Für Sie bestehen jederzeit das Recht auf Auskunft seitens des Verantwortlichen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung, Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung. Sie haben jederzeit das Recht Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen. Grundsätzlich gilt immer auch das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Bitte wenden Sie sich an die o.g Adresse des Verantwortlichen.

Da wir Ihre Eingaben auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. (a) erheben und verarbeiten, besteht Ihr Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

 

Newsletter

Lead-Management zu unseren Leistungen und Produkten

Wenn Sie sich für unsere Leistungen und Produkte interessieren und sich in unsere Kontaktformular eintragen, gehen wir von einer Geschäftsanbahnung, also einem vorvertraglichen Verhältnis aus, gemäß Art. 6 Abs. 1 lit b DSGVO. Zweck der Verarbeitung stellt die regelmäßige Kommunikation (Interessenten-Kontakt-Programm mit ein- bis zweiwöchiger Erinnerung) mit dem potentiellen Geschäftskontakt dar. Zur Anbahnung dieser Geschäftskontakte behalten wir uns vor, Sie ausschließlich zu unseren Leistungen und Produkten automatisiert per E-Mail zu kontaktieren, informieren und nachzufragen. Weiter sehen wir vor, Sie ggf. auch direkt telefonisch anzusprechen, soweit Sie uns eine Rufnummer zukommen lassen. Rechtsgrundlage der E-Mail-Kommunikation ist Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO, das berechtigte Interesse in Verbindung mit Erwägungsgrund 47 Satz 7 DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Betreuung unserer Interessenten, in der Erklärung unserer Leistungen und Produkte und dem Direkt-Marketing als berechtigtes Interesse gemäß der DSGVO.

Im Rahmen des elektronischen Interessenten-Kontakt-Programms werden Ihre Daten über den Anbieter Sendinblue versendet. Alle Information zum Anbieter finden Sie nachfolgend unter dem Kapitel Newsletter. Wenn Sie keine weiteren Informationen wünschen, können Sie der Zusendung in jedem Rundbrief widersprechen. Sollten keine Kontakte zu Stande kommen, löschen wir ihre Daten nach zwölf Monaten, soweit wir keinen weiteren Kontakt zu Ihnen haben.

Newsletter und Newsletterdaten

Wenn Sie den auf der Website angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Weitere Daten werden nicht erhoben. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben sie nicht an Dritte weiter. Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den „Austragen“-Link im Newsletter.

 

Hinweise zum Newsletter und Einwilligungen

Mit den nachfolgenden Hinweisen klären wir Sie über die Inhalte unseres Newsletters sowie das Anmelde-, Versand- und das statistische Auswertungsverfahren sowie Ihre Widerspruchsrechte auf. Indem Sie unseren Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.

 

Inhalt des Newsletters

Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit werblichen Informationen (nachfolgend „Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwilligung der Nutzer maßgeblich. Im Übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen über aktuelle Nachrichten unseres Unternehmens, insbesondere Termin- und Veranstaltungshinweise, Interviews, Berichte, Vorträge, Workshops und sonstige Leistungen unseres Unternehmens.

 

Double-Opt-In und Protokollierung

Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren, das heißt, Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei Sendinblue gespeicherten Daten protokolliert.

 

Einsatz des Versanddienstleisters „Sendinblue“

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels „Sendinblue“, einer Newsletterversandplattform des Anbieters  Sendinblue GmbH, Köpenicker Straße 126, 10179 Berlin. Die E-Mail-Adressen unserer Newsletterempfänger, als auch deren weitere, im Rahmen dieser Hinweise beschriebenen Daten, werden auf den Servern von Sendinblue gespeichert. Sendinblue verwendet diese Informationen zum Versand und zur Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag. Des Weiteren kann Sendinblue nach eigenen Informationen diese Daten zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für wirtschaftliche Zwecke, um zu bestimmen aus welchen Ländern die Empfänger kommen. Sendinblue nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder an Dritte weiterzugeben. Wir vertrauen auf die Zuverlässigkeit und die IT- sowie Datensicherheit von Sendinblue. Sendinblue verpflichtet sich damit die Datenschutzvorgaben einzuhalten. Wenn Sie nähere Informationen über die Datenverarbeitung einholen wollen, empfehlen wir Ihnen die Datenschutzrichtlinie des Unternehmens unter https://de.sendinblue.com/legal/privacypolicy/ und zudem auch noch folgende Informationsseite unter https://de.sendinblue.com/informationen-newsletter-empfaenger/

 

Anmeldedaten

Um sich für den Newsletter anzumelden müssen Sie Ihre E-Mailadresse angeben. Zudem bitten wir Sie Ihren Vor- und Nachnamen anzugeben. Diese Angaben dienen lediglich der Personalisierung des Newsletters. Ferner bitten wir Sie ebenfalls Ihr Geschlecht und Ihr Unternehmen anzugeben. Diese Informationen nutzen wir nur, um die Inhalte des Newsletters den Interessen unserer Leser anzupassen.

 

Statistische Erhebung und Analysen

Die Newsletter enthalten einen sog. „web-beacon“, das heißt eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von dem Server von Sendinblue abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs erhoben. Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens anhand derer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt. Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen können aus technischen Gründen zwar den einzelnen Newsletterempfängern zugeordnet werden. Es ist jedoch weder unser Bestreben, noch das von Sendinblue , einzelne Nutzer zu beobachten. Die Auswertungen dienen uns viel mehr dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer zu versenden.

 

Online-Aufruf und Datenmanagement

Es gibt Fälle, in denen wir die Newsletterempfänger auf die Webseiten von Sendinblue leiten. Z.B. enthalten unsere Newsletter einen Link, mit dem die Newsletterempfänger die Newsletter online abrufen können (z.B. bei Darstellungsproblemen im E-Mailprogramm). Ferner können Newsletterempfänger ihre Daten, wie z.B. die E-Mailadresse nachträglich korrigieren. Ebenso ist die Datenschutzerklärung von Sendinblue nur auf deren Seite abrufbar. In diesem Zusammenhang wiesen wir darauf hin, dass auf den Webseiten von Sendinblue Cookies eingesetzt und damit personenbezogene Daten durch Sendinblue, deren Partnern und eingesetzten Dienstleistern verarbeitet werden. Auf diese Datenerhebung haben wir keinen Einfluss.

 

Kündigung/Widerruf

Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Damit erlöschen gleichzeitig Ihre Einwilligungen in dessen Versand via Sendinblue und die statistischen Analysen. Ein getrennter Widerruf des Versandes via Sendinblue oder der statistischen Auswertung ist leider nicht möglich. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters.

 

Rechtsgrundlagen Datenschutzgrundverordnung

Entsprechend den Vorgaben der ab dem 25. Mai 2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) informieren wir Sie, dass die Einwilligungen in den Versand der E-Mailadressen auf Grundlage der Art. 6 Abs. 1 lit. a, 7 DSGVO sowie § 7 Abs. 2 Nr. 3, bzw. Abs. 3 UWG erfolgt. Der Einsatz des Versanddienstleisters Sendinblue , Durchführung der statistischen Erhebungen und Analysen sowie Protokollierung des Anmeldeverfahrens, erfolgen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht. Wir weisen Sie ferner darauf hin, dass Sie der künftigen Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben gem. Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen können. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

 

Videokonferenzen

Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Im Rahmen des Einsatzes einer Video-Konferenz, verarbeiten wir personenbezogene Daten auf Basis folgender Rechtsgrundlagen:

  • zur Erfüllung von Verträgen (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO)
  • auf Basis einer Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO)
  • zur Kommunikation im Rahmen des Beschäftigungsverhältnis (26 BDSG)

Wir werden im Zusammenhang mit der jeweiligen Verarbeitung auf die entsprechenden Begrifflichkeiten Bezug nehmen, so dass Sie einordnen können, auf welcher Basis wir personenbezogene Daten verarbeiten.

Wenn wir Daten auf Basis einer Interessenabwägung verarbeiten, haben Sie als Betroffene/r das Recht, unter Berücksichtigung der Vorgaben von Art. 21 DSGVO der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widersprechen. Eine automatisierte Entscheidungsfindung i.S.d. Art. 22 DSGVO kommt nicht zum Einsatz.

 

Video-Konferenz

Im Rahmen der Video-Konferenzen erheben wir zeitweise Bild- und Tondaten, zur Anmeldung bedürfen wir im Bedarfsfall Ihrer E-Mail-Adresse. Zudem fallen Meeting-Metadaten an: Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen. Optionale Angaben zum Benutzer: Vorname, Nachname, Telefon, E-Mail-Adresse, Passwort (wenn „Single-Sign-On“ nicht verwendet wird), Profilbild und Abteilung. Um an einem Online-Meeting teilzunehmen bzw. den Meeting-Raum zu betreten, müssen Sie zumindest Angaben zu Ihrem Namen machen.

Sollten Sie der Konferenz über den Browser folgen oder im Vorfeld die passende Applikation (z.B. Zoom, MS Teams) dazu herunterladen, müssen wir darauf hinweisen, dass auf den Seiten der Anbieter Analyse-Programme laufen. Diese liegen aber nicht in unserem Verantwortungsbereich. Im Falle von Zoom laden Sie eine exe-Datei/ dmg-Datei (bei Mac), die keine Daten an Dritte überträgt.

Diese Daten werden ausschließlich im Live-Streaming verwendet und nicht aufgezeichnet. Beschäftigten ist es weiter untersagt, Screenshots vom Bildschirm zu machen. Außerdem möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Sie den Hintergrund ausblenden können, so dass Ihre Privatsphäre gewahrt bleibt. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die Zoom-Applikationen abschalten bzw. stummstellen.

Die Übermittlung der Formular-Daten erfolgt über verschlüsselte Verbindungen. Die Teilnahme an der Video-Konferenz folgt im Falle des Kunden/ Mandanten-Meetings einerseits zur Erfüllung des vertraglichen Verhältnisses.

Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Auch hier besteht unser Interesse an der effektiven Durchführung von Online-Meetings.

Hinweis für Beschäftigte: Soweit personenbezogene Daten von Beschäftigten verarbeitet werden, ist § 26 BDSG die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung. Sollten im Zusammenhang mit der Nutzung von Zoom personenbezogene Daten nicht für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich, gleichwohl aber elementarer Bestandteil bei der Nutzung von Zoom sein, so ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung. Unser Interesse besteht in diesen Fällen an der effektiven Durchführung von Online-Meetings.

Unter eng begrenzten Voraussetzungen, sagt Zoom, können Gerichte, Strafverfolgungs-, Regulierungs- oder Sicherungsbehörden von etwaigen Ländern, über welche der Dienst läuft, berechtigt sein, auf Ihre personenbezogenen Daten zuzugreifen. Zoom selber ist bei uns so eingestellt, dass die Konferenzen ausschließlich über die lokalen europäischen Server laufen soll.

 

Webinare

Ferner erlaubt uns die Technik des Konferenz-Tools die Durchführung von Webinaren. Um mit Ihnen Inhalte teilen zu können, oder nahe zu bringen und zu vermitteln planen wir das Konferenz-Tool hierfür einzusetzen. Dies ist nach unserer Auffassung nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Erfüllung des Vertragsverhältnisses möglich.

Bitte beachten Sie, dass wir ggf. das Aufmerksamkeits-Tracking aktivieren können. Dies ist dann der Fall, wenn wir Teilnahmebescheinigungen ausgeben oder Teilnahmen verifizieren möchte oder müssen. Ansonsten ist diese Funktion deaktiviert.

Die Übermittlung der Formular-Daten erfolgt über verschlüsselte Verbindungen. Wenn Sie bei Zoom als Benutzer registriert sind, dann können Berichte über Online-Meetings (Meeting-Metadaten, Daten zur Telefoneinwahl, Fragen und Antworten in Webinaren, Umfragefunktion in Webinaren) bis zu einem Monat bei Zoom gespeichert werden.

 

Chat

Sollten Sie im Rahmen der Nutzung des Konferenz-Tools die Chat-Funktion aktivieren und nutzen, erfolgt dies allein auf Ihr freiwilliges Handeln hin, dabei stellt die Aktivierung bzw. das Posten von Inhalten Teile der vertraglichen Vereinbarung als Beitrag zur Kommunikation dar. Sollten sich hier Inhalte finden lassen, die in irgendeiner Form gegen rechtliche Normen verstoßen (zum Beispiel Hass-Kommentare, Äußerungen gegen die freiheitlich demokratische Grundordnung) und wir dies feststellen, sichern wir diese Inhalte und geben diese im Rahmen rechtlichen Verpflichtung an die entsprechenden Behörden weiter. Bitte bedenken Sie, dass die Chat-Inhalte in jedem Fall für den Moderator sichtbar sind. Wenn es für die Zwecke der Protokollierung von Ergebnissen eines Online-Meetings erforderlich ist, werden wir die Chatinhalte protokollieren. Das wird jedoch in der Regel nicht der Fall sein. Die Übermittlung der Formular-Daten erfolgt über verschlüsselte Verbindungen.

 

Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten die og. Daten immer zum Zweck der Geschäftserfüllung, zum Zwecke des Vertriebs, der Informationszustellung, der Kommunikation und der Interaktion.

 

Freiwillige Angaben

Soweit Sie Daten uns gegenüber z.B. im Chat freiwillig angeben und diese für die Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten nicht erforderlich sind, verarbeiten wir diese Daten in der berechtigten Annahme, dass die Verarbeitung und Verwendung dieser Daten auch in Ihrem Interesse liegen.

 

Empfänger / Weitergabe von Daten

Daten, die Sie uns gegenüber angeben, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, Sie haben eingewilligt.  Insbesondere werden Ihre Daten nicht an Dritte für deren Werbezwecke weitergegeben.

Wir setzen jedoch ggf. Dienstleister ein. Hier kann es vorkommen, dass ein Dienstleister Kenntnis von personenbezogenen Daten erhält Wir wählen unsere Dienstleister sorgfältig – insbesondere im Hinblick auf Datenschutz und Datensicherheit – aus und treffen alle datenschutzrechtlich erforderlichen Maßnahmen für eine zulässige Datenverarbeitung.

Weitere Empfänger: Die Anbieter von Zoom und MS Teams erhalten notwendigerweise Kenntnis von den o.g. Daten, soweit dies im Rahmen unseres Auftragsverarbeitungsvertrages mit diesen Anbietern vorgesehen ist.

 

Datenverarbeitung bei Video-Services außerhalb der Europäischen Union

Datenverarbeitung findet außerhalb der EU beim Einsatz unserer Video-Software statt:

Das angemessene Datenschutzniveau bei der Microsoft Corporation ist durch folgende Maßnahmen garantiert:

  • Mit Microsoft Corporation wurde ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO auf Grundlage der EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen.

Das angemessene Datenschutzniveau bei der Zoom Video Communications, Inc. ist durch folgende Maßnahmen garantiert:

  • Mit Zoom Video Communications, Inc. wurde ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO auf Grundlage der EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen.

 

Hinweis zur Datenverarbeitung in den USA

Der EuGH hat in seinem Urteil (vom 16.07.2020, Az.: C-311/18 („Schrems II“)) festgestellt, dass in den USA kein angemessenes Datenschutzniveau besteht. Ferner kann es in den USA zu staatlichen Überwachungsmaßnahmen kommen, bei denen kein hinreichender Rechtsschutz gegen diese Maßnahmen in Anspruch genommen werden kann. Die Datenverarbeitung in den USA im Zusammenhang mit diesen Dienst basiert insoweit auf Ihrer Einwilligung i.S.d. Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

 

Rechtliche Grundlage

Wir sind grundsätzlich bemüht Ihre Daten nur mit Ihrer Einwilligung zu verarbeiten.  Ihre Daten können aber auch auf Grundlage des Art 6 Abs. 1 (f) der DSGVO dem berechtigen Interesse verarbeitet, z.B. zur Geschäftsanbahnung etc. um Sie auch ohne Einwilligung zu kontaktieren oder Durchsetzung oder Abwehr zivilrechtlicher Ansprüche aus den vertraglichen und gesetzlichen Schuldverhältnissen. Wir verarbeiten und speichern Daten im Rahm der gesetzlichen Verpflichtung, zur Erfüllung der vertraglichen Grundlagen, z.B. zur Einhaltung von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen (Art. 6. Abs. 1 (c)). Besteht die Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten im Rahmen der gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben Weise oder ist diese für einen Vertragsabschluss erforderlich, werden wir diese veranlassen.

 

Ihre Rechte

Für Sie bestehen jederzeit das Recht auf Auskunft seitens des Verantwortlichen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung. Sie haben jederzeit das Recht Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen. Grundsätzlich gilt immer auch das Recht auf Datenübertragbarkeit. Bitte wenden Sie sich an die o.g. Adressen. Sollten wir Sie auf Grundlage des Art.6 Abs. 1 (f) kontaktiert haben, besteht Ihr Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

Sollten Sie Beschwerden haben, können Sie sich an jede Aufsichtsbehörde wenden, z.B. bitte an den:

Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestr. 2-4
40213 Düsseldorf
Telefon: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

 

Links zu anderen Websites

Wir verlinken Websites anderer, mit uns nicht verbundener Anbieter (Dritter). Wenn Sie diese Links anklicken, haben wir keinen Einfluss mehr darauf, welche Daten durch diese Anbieter, erhoben und verwendet werden. Genauere Informationen zu Datenerhebung und -verwendung finden Sie in der Datenschutzerklärung des jeweiligen Anbieters. Wir übernehmen für die Datenerhebung und -verarbeitung durch Dritte keine Verantwortung.

 

Regelmäßige Aktualisierung dieser Datenschutzhinweise

Die rechtlichen Rahmenbedingungen für uns als Anbieter von Dienstleistungen unterliegen naturgemäß Änderungen und Anpassungen. Diese Änderungen und Anpassungen machen es von Zeit zu Zeit erforderlich, diese Datenschutzhinweise zu aktualisieren. Den aktuellen Stand erkennen Sie an der Zeile „Stand: …“ am Anfang dieser Datenschutzhinweise.